​Über Gurit

Unternehmensgeschichte

Gurit wurde im Jahr 1835 von Georg Philipp Heberlein in Wattwil in der Schweiz gegründet. Das Unternehmen Heberlein war zunächst als Textilveredler und Druckerei tätig und entwickelte sich später zu einem Pionier für synthetische Fasern und Hersteller für Textilmaschinen. Mit der Gründung der Gummiwerke und synthetischen Schaum-Fabriken in Richterswil in der Schweiz (daher der Name Gurit: Gu für Gummi, Ri für Richterswil) im Jahr 1929 wurde die Herstellung synthetischer Materialien eine weitere Kernkompetenz des Unternehmens. Im Laufe der Zeit wurde diese Kompetenz auch auf medizinische und zahnmedizinische Spezialartikel ausgeweitet.

Gurit und der Joint-Venture Partner Essex/Dow führten mit ihrem Direktklebekonzept für Glas-/Metall-Klebedichtungssysteme und innovativen Dämpfungsmaterialien viele Jahre lang die Entwicklung in der Automobilindustrie an. Im Zuge der zunehmenden Globalisierung der Automobilindustrie verkaufte Gurit seine Anteile am Joint-Venture im Jahr 2000 an Dow Chemical. Die finanziellen Mittel aus diesem Verkauf wurden zur zügigen organischen Expansion sowie für Akquisitionen im Medizin- und Verbundwerkstoffgeschäft eingesetzt. Das Textildruck- und Veredelungsgeschäft dagegen wurde eingestellt, das Fasertechnologiegeschäft und das Geschäft mit thermoplastischen Materialien wurden verkauft.

Das Börsenlisting der Medizintechniksparte an der SIX Swiss Exchange als eigenständiges Unternehmen Medisize im Jahr 2006 trug zur weiteren Spezialisierung der Geschäftstätigkeit von Gurit auf Hochleistungsverbundwerkstoffe bei.

Die wesentlichen Schritte auf dem Weg zu einem weltweit führenden Unternehmen für Verbundwerkstoffe waren die Akquisition der Stesalit (Verbundwerkstoffe für Luft- und Raumfahrt; 2000), SP Systems (Verbundwerkstoffe für Marine und Windenergie; 2002), AIK (Verbundwerkstoffe für Luft- und Raumfahrt; 2002), ATC (Strukturkernwerkstoffe; 2003), China Techno Foam (PVC Materialien; 2009), High Modulus (Verbundwerkstoffe und Strukturdesign für Marine; 2009); Red Maple (Formenbau; 2009) und Balseurop (Balsaholz; 2011). Dank dieser Entwicklungen, das weltweite organische Wachstum und die Expansion in neue Anwendungsfelder ist Gurit heute ein weltweit führender Hersteller und Zulieferer von Hochleistungsverbundwerkstoffen, Ingenieurlösungen, den Formenbau für die Windenergieindustrie sowie für ausgewählte Fertigbauteile und ist einzigartig positioniert um weltweite Wachstumsmärkte zu bedienen.